Nicht nur ein Gebäude planen, sondern die gesamte Corporate Identity einer Firma durch Architektur zum Ausdruck bringen. Bei der Betriebserweiterung der Fima STANDFEST, Hersteller hochwertiger Badzimmermöbel in Puchkirchen am Trattberg, war genau das eine der Kernaufgaben.

Das Bauwerk unterstreicht den Marktauftritt des Möbelproduzenten. Modernität, Offenheit und Transparenz. Die Außenhülle des Gebäudes setzt sich aus Betonfertigteilen zusammen. Die nach innen versetzte Glasfassade schafft einen fließenden Übergang der Büroräume ins Freie. Der Eingang, welcher in Beton aus der Glasfassade heraustritt, lädt zum Eintreten ein und leitet in das Gebäude. Wenn man an dem Bauwerk vorbeifährt, spürt man die Betriebsamkeit im Inneren, auch nachts. Man Spürt, das etwas los ist.

Neben dem Umbau des Altbestandes wurde der Werkstattbetrieb 740m2 erweitert und ein weiterer, zweigeschossiger Baukörper realisiert, welcher auf fast 380m2 viel Platz für Ausstellungsflächen und weitere Büros bietet.